Samstag nach dem Frühstuck ging es dann daran, den letzten Horkrux Voldemorts zu finden und zu zerstören. Doch wir hatten verstecke Todesser in unseren Reihen, die das ganze natürlich verhindern wollten. Also ging es erstmal daran die Zutaten für ein Veritaserum zusammenzusuchen, damit unser Zaubertrankmeister den stärksten aller Wahrheitstränke brauen kann um die Todesser zu überführen.
Gleichzeitig sind unserem Apotheker und Zutatenmeister die Zutaten für sein Vielsafttrank geklaut worden. Da wir aber nur von Ihm die Zutaten für das Veritaserum bekommen konnten, mussten wir Ihm erst helfen die gestohlenen Zutaten zurückzubekommen, bzw. neu zu suchen.

 

Nachdem das ganze geschehen war, konnten wir drei der Möglichen fünf Verdächtigen dazu bringen ein kräftigen Schluck Veritaserum zu trinken. Auf diese Weise fanden wir die Todesser und konnten diese feststellen.

Während des Essens passierte es dann: Einer der beiden Todesser konnte sich befreien und nach einem Zauberstabduell mit unserem Zutatenmeister abhauen. Er wollte den Horkrux seines Herren besser verstecken und damit verhindern dass wir ihn zerstören können.
Wir nahmen die Verfolgung gemeinsam auf, mit den Zauberstäben im Anschlag für einen Hinterhalt. Doch der blieb zum Glück aus. 

Wir suchten den Horkrux im Wald an der Stelle bis wohin unser Apotheker den Todesser verfolgen konnte und fanden den letzten Horkrux schließlich. Im Anschluss daran mussten wir diesen noch mit dem magischen Taschenmesser von Baden-Powell zerstören, was uns gelang.

 

Nun ist es eine Sache des Ministeriums Voldemort aufzuspüren und zu vernichten. Wir ziehen uns aus der Sache zurück, denn der Kampf gegen Voldemort selber ist zu gefährlich für uns.

 

Im Abschluss ist zu sagen dass alle, trotz dem vielen Matsch, sehr viel Spaß hatten nund sich nun auf die Winterfahrt freuen.
Bilder des Sommerabschlusslagers werden in kürze im Internen Bereich zu sehen sein, eine kleine Auswahl natürlich auch im öffentlichen Bereich.